Kontakt
Kunden-service
Newsletter
Trapeze College

Seit 50 Jahren intelligente Mobilität

Seit 50 Jahren intelligente Mobilität
Pressemitteilung

Neuhausen am Rheinfall, 14. Januar 2018 – Für Trapeze ist der Begriff «Mobilität» zentral und vertraut, denn das Unternehmen entwickelt seit 50 Jahren Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr. Der aktuelle Slogan «Here for the journey» unterstreicht die Unternehmensvision: Trapeze begleitet die gesamte ÖV-Branche auf ihrer Reise zur Mobilität der Zukunft und gestaltet diese zugleich mit.

Trapeze ist ein weltweit führender Anbieter von umfassenden Lösungen für Personal- und Fahrzeug­disposition, Betriebshof- und Flottenmanagement, Betriebsleittechnik, Fahrgastinformation, Fahrgeld­management und Ticketing sowie Unternehmenssteuerung für öffentliche und private Verkehrs­unter­nehmen. Peter Schneck, CEO Trapeze Switzerland, äussert sich erfreut: „Seit 50 Jahren sind zufriedene Kunden unser oberstes Unternehmensziel. Deshalb ist für uns eine starke, konsequente Kunden­aus­richtung selbstverständlich.“ Das heisst, das Unternehmen unterstützt mit den besten Dienstleistungen und Innovationen seine Kunden sowie deren Fahrgäste bei ihren «Reisen». Trapeze bietet Lösungen für den Linien- und Bedarfsverkehr, Schienen- und Strassenverkehrssysteme, Personen- und Güterverkehr sowie den Taxiservice und autonome Fahrzeuge.

 

Aus der Schweiz in die ganze Welt

Gegründet wurde das Unternehmen 1968 als Häni Prolectron AG in Wil, Schweiz. Es entwickelte, produzierte und vertrieb schon damals Leitsysteme für den öffentlichen Nah­verkehr. Häni war eine Beteiligungsgesellschaft von Siemens Schweiz. 1990 wurde sie vollständig in das Unternehmen Siemens integriert. 2007 wechselte der Unternehmensbereich Public Transit Solutions zu Continental. Seit 2009 gehört er zu Trapeze, einer Tochter der kanadischen Constellation Software Inc.

 

Trapeze – Here for the journey

Trapeze betrachtet die Entwicklung der Mobilität als eine Reise in die Zukunft. Auf dieser «Reise» versteht sich das Unternehmen zum einen als enger Partner seiner Kunden. Dies sind in erster Linie Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde – ihnen bietet Trapeze umfassende, hochflexible Lösungen und Systeme an; diese werden dabei ständig an neue Bedürfnisse, neue Mobilitätsformen angepasst. Zum anderen sind es die Fahrgäste, die das Unternehmen tagtäglich mit seinen Produkten begleitet und denen es eine komfortable Reise in eine neue Welt der Mobilität ermöglicht – sicher, zuverlässig und unabhängig vom Verkehrsmittel. Trapeze erwartet eine spannende, herausfordernde Reise in die Zukunft, die das Unternehmen gemeinsam mit seinen Kunden unternehmen will. Ziel des Trapeze-Teams ist die höchste Qualität von Produkten und Dienstleistungen. Zentraler Bestandteil der Trapeze-Serviceleistungen sind der direkte Kunden- und Schulungssupport.

 

Blick in die Zukunft

Trapeze arbeitet bereits heute an der Mobilität der Zukunft. Peter Schneck, CEO Trapeze Switzerland, erläutert seine Einschätzung „Der öffentliche Verkehr steht vor einem fundamentalen Wandel. Ich wage an dieser Stelle eine Prognose: Er wird massiv an Bedeutung gewinnen. Er wird sich an bewährten Vorbildern orientieren – an den Prozessen der Industrie und an der Steuerung der Luftfahrt.“

Moderne Systeme erlauben es seiner Meinung nach, die bestehenden und zukünftigen Verkehrsnetze, Transportmittel und Techniken miteinander zu verbinden und untereinander zu koordinieren. Peter Schneck konkretisiert: „Im Zentrum wird es einen «Kontrollturm» wie bei der Flugsicherung geben, der alles optimal steuert und überwacht – den fahrplangebundenen Linienverkehr und den autonomen Verkehr, sowohl auf der Strasse als auch auf der Schiene.“

Trapeze stellt für diesen Kontrollturm wichtige Instrumente zur Verfügung und wird diese in Zukunft laufend und bedürfnisorientiert weiterentwickeln. Als Herzstück fungiert das Trapeze-Betriebsleitsystem LIO. Dieses ermöglicht dem öffentlichen Verkehr, seine neue Rolle problemlos zu übernehmen. Es verbindet alle Fahrzeuge mit der Zentrale, im regulären Betrieb wie im Bedarfsverkehr. Mit der Integration aller Verkehrsträger ermöglicht es Beförderungsangebote von Tür zu Tür mit unterschiedlichsten Transportmöglichkeiten für optimale Mobilität. Zusammen mit vielen weiteren, ergänzenden Lösungen erfüllt Trapeze alle wichtigen Bedürfnisse von heute und morgen. Trapeze begleitet den öffentlichen Verkehr mit vielfältigen Software-Lösungen in die Zukunft.

 

Autonome Fahrzeuge werden die Mobilität ergänzen

In nicht allzu ferner Zeit werden autonome, selbstfahrende Fahrzeuge neue und kosteneffiziente Angebote im Bedarfsverkehr ermöglichen. Kleine autonome Fahrzeuge erschliessen künftig die erste und letzte Meile. Damit lassen sich auch bisher nicht befahrene oder unrentable Linien profitabel betreiben. Ziel ist es, alle verfügbaren Mobilitätsangebote zu koordinieren und die Systeme damit zu optimieren. Das Betriebsleitsystem bildet mit seiner Leitstelle die Kernintelligenz der Mobilität und wird diese Rolle auch für den Verkehr der Zukunft übernehmen und ausbauen. Am Europa-Hauptsitz von Trapeze wurde deshalb das „ÖV-Lab am Rheinfall“ eröffnet, ein Kompetenzzentrum für autonome Mobilität. Dort werden neue Technologien und Dienstleistungen für autonome Mobilität entwickelt und in der Realität getestet. Damit nimmt Trapeze in diesem Bereich eine Vorreiterrolle ein.

 

Erfolgsgeschichte von Trapeze:

  •  Trapeze bietet umfassende Lösungen für alle Betriebsgrössen und Anforderungen
  •  200 Trapeze-Betriebsleitsysteme sind weltweit im Einsatz
  •  40 000 Trapeze-Bordrechner unterstützen die Fahrer von Bussen und Bahnen
  •  3000 Haltestellenanzeiger von Trapeze informieren die Fahrgäste in Echtzeit
  •  1100 Unternehmen weltweit verlassen sich täglich auf das Ticketing mit Trapeze-Geräten: Fahrscheindrucker, -automaten und -entwerter

ITS und Ticketing

+41 58 911 11 11

Planungs und Dispositionsmanagement

+45 87 44 16 00

Möchten Sie gerne mehr über unsere Produkte und Dienstleistungen erfahren?

Demo anfordern

Möchten Sie sich über unsere Produkte und Dienstleistungen und mögliche Einsatzbereiche informieren?

Weitere Informationen anfordern